START // FAQ

FAQ

Viele Leute wissen nur wenig über Menschen mit Down-Syndrom. Trotzdem glauben sie, viel über sie zu wissen. Oder man traut sich nicht, Fragen zu stellen. Darum haben wir hier viele Fragen und Annahmen zum
Down-Syndrom gesammelt. Menschen mit Down-Syndrom haben sie kommentiert.

Ich bin ein Mann. Weil ich ein Mann bin, mach ich alles, was ein Kind nicht darf. Zum Beispiel Alkohol trinken und alleine bestimmen, wo ich hingehe.

Paul Spitzeck

Wenn Arbeit wird nicht gut bezahlt,
isse Skandal?

Lars Breidenbach

Ich glaube daran – an die Zukunft.
Ich wünsche mir ein neues Leben. Ein neues Leben lang.

Angela Fritzen

Wir erforschen die ganze Planeten. Wir finden was raus, was da los ist. Das wissen wir noch nicht.

Verena Günnel

Arbeitszeit ist Lebenszeit.

Johanna von Schönfeld

Zusammenarbeit ist ja, dass man Hand in Hand zusammen arbeitet – und nicht, dass ein Daumen absteht.

Julia Bertmann

Ja sicher gehe ich wählen. Ist doch sonnenklar selbstverständlich, weil ich, wie gesagt, schon über volljährig bin.

Johanna von Schönfeld

Die Frage ist:
Diesen 3 Chromosomen, das ist die Trisomie 21.
Ist das richtig?

Daniel Rauers

John Langdon Down - der hat das Down-Syndrom erfunden.
Dafür bin ich ihm dankbar.

Teresa Knopp

Ich bin wahlberechtigt und gehe zur Wahl, manchmal mit Briefwahl.

Patrick Görres

Lesen und schreiben
Ich lese gerne.
Viel.
Und ich schreibe auch viel.

Marc Lohmann

Ich kann einiges über meine Erscheinungsform schreiben. Ich habe ein Chromosom zuviel, das 21.
Der Mann der uns beschrieben hat, heißt Langdon Down. Der hat in England gelebt. Und ich sehe so wie ein Chinese aus.

Hermine Frans

  • Über uns
  • Mein Alltag
  • FAQ
  • Globus
  • Trisomie 21
  • Vermittlung
  • Forschung
  • Suche