START // FAQ // 9 von 10 Schwangerschaften werden nach der Diagnose Down-Syndrom abgebrochen. //
Ultraschallbild eines Ungeborenen in der 9. Woche, Foto: Von Aoineko aus der französischsprachigen Wikipedia, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1026710

9 von 10 Schwangerschaften werden nach der Diagnose Down-Syndrom abgebrochen.

Diese Zahl liest man immer wieder in der Zeitung. Aber stimmt sie auch? Sie ist geschätzt. Das heißt: Man weiß es nicht mit Sicherheit.

Durch Untersuchungen kann man heute schon lange vor der Geburt heraus-finden: 
Hat ein Ungeborenes das Down-Syndrom?

Immer wieder liest man diese Zahl. 
Aber wie fast alle Zahlen zum Thema Down-Syndrom ist auch diese Zahl ein Schätz-Wert.
Diese Zahlen werden nirgendwo aufgeschrieben und ausgewertet.
Aber Fach-Leute haben die Zahl geschätzt.
Also Ärzte und Ärztinnen.
Genetiker und Genetikerinnen.
Gynäkologen und Gynäkologinnen. [Das sind ach-Ärzte für Frauen-Heilkunde.]
Und Hebammen.

Aber: Einige Menschen werden in diesen Zahlen nicht erfasst.
Sie bezieht sich nur auf Familien, die vergeburtliche Unterschungen machen lassen.
Es gibt auch Familien, die diese Untersuchungen nicht machen lassen.
Sie sind in dieser Zahl nicht erfasst.
Und Fach-Leute schätzen: Diese Familien werden mehr.

Suche