START // Vermittlung // Ausstellung ЩО ВАЖЛИВО in Kiew und Odessa //
Ein Mann mit Down-Syndrom steht vor einem Monitor. Er hat Kopfhörer auf. Eine Frau geht an ihm vorbei. Sie ist von hinten zu sehen. An den Wänden hängen Gemälde.

Ausstellung ЩО ВАЖЛИВО in Kiew und Odessa

In der Ukraine wird gerade die Ausstellung ЩО ВАЖЛИВО gezeigt. Es ist eine Ausstellung zum Thema Down-Syndrom. Auf Deutsch heißt der Titel: Was wichtig ist.

Gerade war in Kiew und Odessa eine Ausstellung zu sehen.
Sie heißt: ЩО ВАЖЛИВО - Мистецька виставка про та за участі людей із синдромом Дауна.
Übersetzt heißt das: WAS WICHTIG IST - Kunstaustellung über und mit Menschen mit Down-Syndrom.
In Kiew wurde sie vom 19. Oktober 2018 bis zum 8. November 2018 gezeigt.
Und in Odessa vom 7. bis zum 31. März 2019.
In Kiew wurde die Ausstellung in der iZone gezeigt.
In Odessa im Museum für zeitgenössische Kunst.

Für die Ausstellung haben 3 Partner zusammengearbeitet:
Das Goethe-Institut-Ukraine.
Das Forschungs-Team TOUCHDOWN 21.
Und die NGO Down-Syndrom aus Kiew.
Das Projekt konnte realisiert werden durch die freundiche Unterstützung des Auswärtigen Amts.

Maria Lanko und Lizaveta German haben die Ausstellung gemacht.
Sie sind die beiden Kuratorinnen.
Das heißt: Sie haben die Kunstwerke der Ausstellung ausgewählt.
Sie haben sich die Geschichte der Ausstellung überlegt.
Und sie haben entschieden: Wie genau werden die Kunstwerke gezeigt?

40 Kunstwerke werden in der Ausstellung gezeigt.
Es sind Werke von diesen Künstlerinnen und Künstlern:

Zur Vorbereitung der Ausstellung gab es Workshops in Kiew und Odessa.
Es waren Workshops für Menschen mit Down-Syndrom.
Sie haben uns verraten: Welche Themen sind wichtig in ihren Leben?
Und welche Themen finden sie wichtig für diese Ausstellung?
In diesen Workshops sind viele Gedanken entstanden.
Und Bilder.
Und Texte.
Sie sind jetzt Teil der Ausstellung.

Diese 5 Themen-Bereiche gibt es in der Ausstellung:

  1. Liebe / любов
  2. Wer bin ich? / Хто я
  3. Politik / політика
  4. Religion / релігія
  5. Tod / смерть

In diesem Video kann man einen kurzen Rundgang durch die Ausstellung sehen: 

Zur Ausstellung gab es auch ein Rahmen-Programm vom Goethe-Institut.
Hier kann man es lesen.
Es wurden Filme gezeigt.
Künstler und Künstlerinnen haben über ihre Kunstwerke gesprochen.
Es gab einen Sofa-Talk.
Und es gab 2 Aufführungen von TOUCHDOWN 21 mini.

In Kiew haben 1.324 Menschen die Ausstellung besucht.
In Odessa waren es 1.700 Besucher und Besucherinnen.

Suche