START // Globus // Fernanda Honorato //

Brasilien, Rio de Janeiro

Fernanda Honorato

Fernanda Honorato ist Brasiliens erste Fernseh-Reporterin und Moderatorin mit Down-Syndrom. Sie hat live von den olympischen Spielen berichtet.

Fernanda Honorato arbeitet als Fernseh-Reporterin.
Sie ist die erste Fernseh-Reporterin mit Behinderung in Brasilien.
Das findet sie gut.
Sie liebt ihre Arbeit.
Ihre Sendung heißt "Programa Especial".
Sie berichtet darin zum Beispiel über die Themen Sport und Barriere-Freiheit.
In der Sendung werden Ausschnitte aus dem Leben von Menschen mit Behinderung zeigt.
Die Sendung ist so ähnlich wie die deutsche Sendung "Menschen - das Magazin".

Für die Zukunft wünscht sich Fernanda Honorato noch mehr.
Das sagt Fernanda Honorato über die Rechte von Menschen mit Down-Syndrom:

"Wir sind nicht anders als die anderen - aber wir machen den Unterschied.
Aber wir wollen mehr: Wir wollen eine echte Chance in der Gesellschaft."

Bei den olympischen Sommer-Spielen 2016 hat Fernanda Honorato im Olympia-Park als Freiwillige gearbeitet.
Über ihre Arbeit dort sagt sie:

"Die Arbeit hier ist wunderschön.
Sie ist für uns ein Ansporn und eine Motivation.
Diese Tage werden wir nie vergessen."

Fernanda Honorato ist Mitglied in einer Samba-Schule.
Sie liebt den Karneval, das Theater und das Bad in der Menge.
Fernanda Honorato ist begeistert von Fußball.
Wenn ihre Lieblings.Mannschaft verliert, bricht sie in Tränen aus.

Fernanda Honorato ist stolz darauf, ein Vorbild für viele Menschen mit Down-Syndrom zu sein.
Sie sagt:

"Jeder Mensch mit Behinderung hat das Recht auf einen eigenen Lebens-Weg.
Jeder hat Potenzial, und jeder soll machen können, was er gut kann."

Mehr Artikel zu den Stichwörtern

Suche