START // Aktuelles // Online Workshop mit Vicky Schwertmann: Teil 1
Ein Laptop, auf dem Bildschirm sieht man ein Ultraschallfoto.
26.01.2021

Online Workshop mit Vicky Schwertmann: Teil 1

Wir machen eine Serie von Workshops. In den Workshops geht es um das Thema Erst-Mitteilung. Vicky Schwertmann stellt uns ihre Master-Arbeit vor. 4 Personen mit und 5 Personen ohne Down-Syndrom nehmen daran teil.

Heute hat sich das TOUCHDOWN 21 Team auf Zoom getroffen.
Vicky Schwertmann hat mit uns einen Online-Workshop über ihre Master-Arbeit gemacht. 
Die Master-Arbeit hat sie im Jahr 2018 geschrieben.

Eine Master-Arbeit ist eine Abschluss-Arbeit an der Uni.

Vicky Schwertmann hat mit uns über diese Themen gesprochen:

  • Schwangerschaft
  • Arzt-Besuche
  • vorgeburtliche Untersuchungen 

In ihrer Arbeit geht es um die Erst-Mitteilung.

Erst-Mitteilung bedeutet:
Es ist ein Gespräch mit einer schwangeren Frau.
Jemand sagt der schwangeren Frau oder der Familie:
Das ungeborene Kind hat das Down-Syndrom. 

Als erstes hat Vicky Schwertmann erklärt:
Wie hat sie ihre Forschungs-Arbeit geplant?
Und wie hat sie Informationen gesammelt?

David Blaeser erklärt:

Vicky hat 4 Frauen und einen Mann ohne Down-Syndrom ein Interview geführt.

Es wurden Gespräche geführt mit

  • Frauen-Ärztinnen
  • einer Genetikerin
    [Genetiker und Genetikerinnen sind Fachleute für Chromosomen und Gene der Menschen.]
  • einem Praenatal-Mediziner 
    [Ein Praenatal-Mediziner untersucht schwangere Frauen.
    Und ungeborene Babys vor der Geburt.
    ]

Diese 5 Gespräche wurden anonym geführt.
Das heißt:
Vicky Schwertmann hat die Namen der Gesprächs-Partner und Gesprächs-Partnerinnen in ihrer Master-Arbeit nicht aufgeschrieben.

David Blaeser erklärt, um welche Themen es im Workshop ging:

Wir sprechen über Frauen beim Frauenarzt, Ultraschall, Blutabnahme, und ob das Kind abgetrieben wird.
Es ist nicht leicht, über diese Themen zu sprechen, auch für Männer.

Johanna von Schönfeld sagt:

Was sie gerade erzählt hat, fand ich spannend, aber ich fand das auch traurig. 
Das ist eine spannende und traurige Befragung, was die Vicky die Menschen gefragt hat.

Über diese Themen hat Vicky Schwertmann eine Master-Arbeit geschrieben, und sie plant mit uns noch 3 weitere Workshops dazu.

Natalie Dedreux findet:

Toll, dass sie es gezeigt hat und erklärt hat, worüber es darum geht, zu einer sehr, sehr spannenden Frage, wo ich mich auch dafür einsetze. 

Daniel Rauers fasst alles abschließend zusammen:

Es hat mir Spaß gemacht, mit Vicky zusammenzuarbeiten bei dem Workshop zu einem Spezialthema.
Ich freue mich schon, sie in 2 Wochen wiederzusehen.
Ich bin sehr guter Dinge.

Hier findet Ihr den Text zur Workshop-Vorbesprechung.
Hier findet Ihr den Text zum Workshop Teil 2.

Suche