START // Aktuelles // Workshop Leichte Sprache im Museum
Eine Powerpoint Folie, die erklärt: Wodurch unterscheiden sich leichte, einfache und klare Sprache
08.02.2021

Workshop Leichte Sprache im Museum

Was ist der Unterschied zwischen Leichter, einfacher und klarer Sprache? Und wie kann man diese vereinfachten Sprachformen in Museen und Gedenkstätten einsetzen?

TOUCHDOWN 21 hat mit Arbeit und Leben Thüringen einen Workshop zum Thema "Leichte Sprache im Museum" angeboten.
Mehr als 40 Menschen waren dabei.
Es ging um die Fragen:

  • Was ist Leichte Sprache?
  • Was ist einfache Sprache?
  • Und was ist klare Sprache?

Fachfrau Anne Leichtfuß hat 2.5 Stunden lang die Unterschiede erklärt.
Es wurden interessante Fragen gestellt.

Thea Jakob ist Historikerin.
Sie schreibt:

Ich fand den Workshop toll.
Es war schön, dass so viele Menschen aus Thüringer Kultur- und Bildungs-Einrichtungen daran teil genommen haben, zum Beispiel von der Gedenkstätte Buchenwald, von Schloss Friedenstein in Gotha oder vom Hennebergischen Museum in Kloster Veßra.
Das ist ein großes Freilicht-Museum, das ich sehr liebe.
Es waren über 40 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Thüringen.
Das heißt für mich: Es gibt ein großes Interesse.
Das macht mir Hoffnung:
In Zukunft gibt es vielleicht viel mehr Texte in Leichter Sprache im Museum.
Oder im Radio.
Davon träume ich:
Dass wir weitermachen und in Kontakt bleiben und uns austauschen.
Dass es bald eine Schulung für Leichte Sprache für diese interessierten Menschen aus Thüringen gibt.
Dass ich bald die tollen Museen mit meiner Kollegin Natascha Seibt besuchen kann."

Suche