START // Aktuelles // Wie kann man sich vor dem Corona-Virus schützen?
Ein aufgeklappter Laptop zeigt 5 kleine Bildschirme, vor denen Menschen sitzen. Neben dem Laptop steht rechts eine ausgesägte kleine Figur eines Mannes mit Down-Syndrom, und rechts ein. handgeschriebenes Schild mit den Buchstaben AHA+L.
13.10.2020

Wie kann man sich vor dem Corona-Virus schützen?

Heute und morgen machen wir einen Workshop. Zusammen mit Menschen mit Down-Syndrom aus Thüringen. Wir treffen uns über Zoom. Und wie an vielen Orten ist Corona ungeplant Thema dieses Workshops.

Eigentlich wollten wir jetzt in Weimar sein.
Im Kultur-Zentrum Mon Ami in Weimar.
Aber:
Wegen Corona läuft im Moment vieles anders.
Darum sind wir nicht in Weimar, sondern in Bonn.
Aber unser Workshop findet trotzdem statt.
Wir treffen uns in einer Video-Konferenz mit dem Programm Zoom.
7 Personen mit Down-Syndrom und 7 Leute ohne Down-Syndrom.

Eigentlich war unserr Plan:
Wir arbeiten heute und morgen zum Thema Arbeit.
Aber:
Ein Thema war in allen Köpfen, bevor es losging: Corona.
Viele Teilnehmer und. Teilnehmerinnen sind deswegen in Sorge.
Damit das Thema unsere Köpfe beim Arbeiten nicht blockiert, haben wir damit angefangen.

Wir haben uns mit der Frage beschäftigt:
Wie kann ich mich vor dem Corona-Virus schützen?
Was kann ich tun, um mich nicht anzustecken?

Es gibt eine wichtige Regel.
Sie heißt AHA + L.

AHA + L ist eine Abkürzung.
Sie steht für 
Abstand halten
Hygiene-Regeln
Alltags-Maske tragen

Lüften

Wir haben uns Schilder mit der Abkürzung geschrieben. 
Die kann man sich jetzt auf den Schreibtisch stellen.
Oder auf die Fensterbank.
So erinnert man sich immer an diese wichtige Regel.

Sven, einer der Teilnehmer, findet:

Das fühlt sich gut an.

So konnten wir, für heute, das Thema Corona beenden.
Und mit dem Thema ARBEIT beginnen.

Heute haben wir zu den Fragen gearbeitet:
Habe ich eine Arbeit?
Und:
Finde ich meine Arbeit gut oder nicht?

Morgen geht es weiter.
 

Suche