START // Aktuelles // TOUCHDOWN 21 gewinnt den Swiss Diversity Award 2018
2 Männer und eine Frau vor einem dunkelroten Hintergrund. Sie stehen nah beieinander und halten zusammen den Glas-Pokal fest.
29.09.2018

TOUCHDOWN 21 gewinnt den Swiss Diversity Award 2018

2018 wurde zum ersten Mal der Swiss Diversity Award vergeben. TOUCHDOWN 21 ist begeistert: Wir haben gewonnen!

Der Swiss Diversity Award wurde 2018 neu ins Leben gerufen.
Er wird vergeben, um Projekte auszuzeichnen, die Leistungen und Erfolge zur Förderung von Diversität und Inklusion erbringen.
TOUCHDOWN 21 erhält den Award in der Kategorie International.
Er ist mit 1.000 Franken dotiert.

Die Preis-Verleihung fand am 29. September 2018 im Kursaal Bern statt.
Mehr als 200 Personen aus Politik, Unterhaltung, Kunst und Kultur, Sport, Bildung und Musik feierten in einer großen Gala-Veranstaltung Diversität und Vielfalt der Schweiz. 

Die Vielfältigkeit aller Anwesenden bei der Gala hat gezeigt: Diversität ist ein Potenzial, auf das sich unsere Gesellschaft nicht länger erlauben kann zu verzichten.
Anne Luwema ist die Botschafterin des Königreichs der Niederlande in der Schweiz.
Sie war Vorsitzende der Jury des Swiss Diversity Awards.
Sie sagt dazu: 

"Letztlich geht es darum, die Unterschiede unter uns zuzulassen, um die Talente jedes Einzelnen zu erkennen und optimal zu benützen.
Wenn uns das gelingt, gewinnen wir alle.
Inklusive Teams arbeiten kreativer."

Da können wir ihr natürlich nur voll und ganz zustimmen und ergänzen:
Sie haben auch mehr Spaß! 

Jazzmin Dian Moore, eine der Initiatorinnen des Swiss Diversity Awards, schreibt:

"Die Anerkennung und die Förderung von Chancengleichheit für Menschen verschiedenster Ethnien, Geschlechter, Hautfarben, nationale Herkünfte, Alter, Behinderungen oder Religionen ist unsere Motivation.
Wir möchten den Gewinnern und Gewinnerinnen Anerkennung dafür schenken, dass sie das Leben anderer helfen zu verbessern, und sich für die Akzeptanz unterschiedlicher Menschen mit diversen Hintergründen und Talenten in der Gesellschaft stark machen."

Damian Bright, Mitglied des TOUCHDOWN 21 Teams findet:

"Schön, schön dass mer gwunne hend!
Ich hoffe dass die Frücht immer weiter träge."

Anna-Lisa Plettenberg schreibt:

"Ich finde es toll, dass wir den Preis bekommen haben.
Ich war echt sprachlos!
Den Preis ist ja für das TOUCHDOWN 21 Projekt, dass wir zusammen forschen.
Dass Menschen mit Down-Syndrom und ohne Down-Syndrom zusammen das haben.
Das ist nicht immer so.
Darum ist es echt gut, dass wir den Preis bekommen haben."

Die Vielfältigkeit aller Anwesenden bei der Gala hat gezeigt:
Diversität ist ein Potenzial, auf das sich unsere Gesellschaft nicht länger erlauben kann zu verzichten. 

Folgende Personen und Projekte wurden in den verschiedenen Kategorien ausgezeichnet:

Suche