START // Aktuelles // Kunst aus der Schweiz
Anna-Lisa Plettenberg arbeitet am Laptop, Foto: Anne Leichtfuß
12.12.2017

Kunst aus der Schweiz

Arbeits-Treffen im Restaurant Speisesaal an der Bundeskunsthalle: Anna-Lisa Plettenberg beschäftigt sich mit neuen Exponaten der TOUCHDOWN-Ausstellung in Bern.

Anna-Lisa Plettenberg diktiert:

Heute bin ich hierhin gekommen, mit dem Bahn und hab die Anne Leichtfuß getroffen.
Und wir haben zusammen den Exponaten angeschaut.
Exponate von Schweiz angeschaut.
Und ich habe diktiert, was ich gedacht habe und meine Erfahrung.
Ich bin eine Fachfrau, weil ich alles gemacht habe in Bonn und jetzt auch in Schweiz mitmache.

Die Bildern und Skulpturen sind schön, die Kunst.
Das war harmonievoll.
Das wird erst noch geheim gehalten, bis in Schweiz die Ausstellung eröffnet wird.

Ich habe ein Lieblingskunstwerk.
Eine Schweizerin mit Down-Syndrom hat es gemacht.
Ich werde die Künstlerin noch kennenlernen in der Schweiz, wo ich auch hinfahre.

Danach haben wir die Texte nach Schweiz geschickt.
Zwei Frauen sorgen dafür: Man kann es neben den Kunstwerken hinlegen.
Wir haben ein E-Mail geschickt an den Leuten in Bern mit den Texten angehangen.

Wir haben mit dem Handy ein Hotspot gemacht, dass wir in den Internet kommen konnten.
Damit es schnell geht.

Jetzt haben wir Weihnachtsfeier.
Gleich haben wir Ohrenkuss Weihnachts-Essen mit den Kolleginnen und Kollegen. 

So sieht's aus! 
Feierabend!

Suche