START // Aktuelles // Rahmen-Programm zur Genetik in Bremen
Rahmen-Programm zum Thema Genetik in Bremen, Foto: Anke Steinmetz
10.06.2017

Rahmen-Programm zur Genetik in Bremen

In Bremen gibt es ein Rahmen-Programm zur Ausstellung. Das heißt: Es gibt viele verschiedene Angebote. Sie alle haben mit den Themen der TOUCHDOWN-Ausstellung zu tun.

Heute gab es Rahmen-Programm zum Thema Genetik.
Also zum Thema Chromosomen und Trisomie 21.
Anke Steinmetz gehört zum Bremer TOUCHDOWN-Team.
Sie war bei der Veranstaltung.
Was ist passiert?
Sie beschreibt es.

Heute von 15 bis 18 Uhr war Frau Dr. Spranger in der Ausstellung TOUCHDOWN in Bremen.
Frau Dr. Spranger ist Human-Genetikerin.
[Das heißt: Sie kennt sich mit den Chromosomen von Menschen aus.]
Auch ihr Kollege aus der Praxis war dabei.

Es gab einen extra Tisch im Raum 6.
Frau Dr. Spanger und ihr Kollege saßen an dem Tisch in der Ausstellung.
Sie haben die Fragen der Besucher beantwortet.
Es waren ungefähr 25 Besucher da.

Frau Dr. Spranger hat auf dem Laptop viele Fotos und Zeichnungen zum Thema Genetik gezeigt.
Sie hat alles erklärt, was die Besucher wissen wollten.
Zum Beispiel wurden Fragen gestellt wie:

  • Was ist eine Mosasaik-Trisomie?
  • Welche Methoden der Pränatal-Diagnostik gibt es?
  • Wie viele Frauen entscheiden sich ungefähr für einen Schwangerschafts-Abbruch?

Es gab heute noch eine Begegnung in der TOUCHDOWN-Ausstellung.
Anke Steinmetz beschreibt sie:

Und an diesem Nachmittag ist was ganz Besonderes passiert.
Eine Familie aus Bremerhaven war da.
Sie hatte einen kleinen Sohn mit Down-Syndrom, ein Baby.
Das Baby hat sich auch ganz interessiert die Bilder auf dem Laptop angeschaut.
Mit Erlaubnis der Eltern habe ich ein Foto gemacht.
Simon ist unser jüngster Besucher mit Down-Syndrom. 

Hier kann man Simon sehen:

Baby Simon in der Bremer TOUCHDOWN-Ausstellung, Foto: Anke Steinmetz

Suche