START // Aktuelles // Chromosomen-Abstimmung
Das Ergebnis der Ohrenkuss-Abstimmung
03.11.2015

Chromosomen-Abstimmung

Jeanne Marie Mohn und Liz Coleman arbeiten in Frankfurt an einem Chromosomen-Teppich. Sie haben eine Frage dazu. Die Ohrenkuss-Redaktion stimmt darüber ab.

Die Künstlerinnen Jeanne Marie Mohn und Liz Coleman arbeiten in Frankfurt.
Im Atelier Raw Art Foundation.
Jeanne Marie Mohn stickt gerade an einem Chromosomen-Teppich.
Hier kann man mehr darüber lesen.

Beim Arbeiten kam eine Frage auf:
Wie sollen die gestickten Chromosomen auf den Teppich aufgenäht werden?
Sortiert oder unsortiert?
Jeanne Marie Mohn findet: sortiert. Weil es ordentlicher ist.
Liz Coleman findet: unsortiert. Weil es schöner aussieht.
Zwei Künstlerinnen - zwei Meinungen.

Also haben sie die Ohrenkuss-Redaktion gefragt: 
Wie sollen die Chromosomen auf den Teppich gestickt werden?

Die Redaktion hat darüber beraten.
Und alle haben abgestimmt.
Paul Spitzeck erklärt, wie wir es gemacht haben.
Wenn man am Ende des Textes auf das kleine Mikrophon klickt, kann man die Erklärung anhören.

Die Abstimmung hat ergeben: 
11 Personen finden es besser, wenn die Chromosomen sortiert auf den Teppich gestickt werden.
1 Person findet es besser, wenn die Chromosomen unsortiert aufgestickt werden.

Also liebe Liz, liebe Jeanne Marie: sortiert bitte.

Suche